Ablauf einer Sitzung

Die Zielformulierung
Zu Beginn einer kinesiologischen Sitzung wird anhand der individuellen Ausgangssituation des Klienten und des jeweiligen Veränderungswunsches ein Ziel formuliert, das Gegenstand der Sitzung ist.

Der Muskeltest
Anhand des Muskeltests, bei dem ein sanfter Druck auf einen bestimmten Muskel ausgeübt wird, wird festgestellt, ob und wo eine „Unterenergie“ aufgrund einer belastenden Situation vorliegt. Durch diese Methode, hat man ein körpereigenes „Feedbacksystem“ und somit wird der Muskeltest auch gerne als „Sprachrohr“ des Körpers und der Seele bezeichnet. Da der Körper nicht lügt und man genaue Angaben beispielsweise über „Stressoren“ erhält, begleitet uns der kinesiologische Muskeltest während der gesamten Sitzung.

Die Balance
Ungleichgewichte werden mit sogenannten „Balancen“ wieder korrigiert, Blockaden gelöst – immer mit dem Ziel die Selbstheilungskräfte von Körper und Seele zu aktivieren, um zurück zur eigenen Mitte zu finden.

Die Dauer einer Sitzung beträgt, je nach angewandter Methode, zwischen 60 – 120 Minuten.