Angewandte Methoden
- Systemische Kinesiologie


„Leiden ist leichter als lösen.“
Bert Hellinger

Familienstellen ist eine effektive Methode, die Bert Hellinger entwickelt und weltweit bekannt gemacht hat, um die verborgene Dynamik und geheimen Bindungen eines Familiensystems sichtbar zu machen. Oft übernimmt ein Familienmitglied unbewusst das Schicksal seiner Vorfahren. Solche Verstrickungen sind von außen nicht zu erkennen, können aber schwerwiegende Folgen haben. Ohne es zu merken, werden unglückliche Beziehungen, beruflicher Mißerfolg, Krankheit oder persönliches Leid insgeheim angestrebt. Auch unerklärliche Gefühlszustände, gespannte Eltern/Kind-Beziehungen, seeliche und körperliche Krankheiten werden vom innerlichen Familienbild beeinflusst.

Lösungen finden heißt, im Einklang mit dem Ganzen zu sein. Mit Glück und Unglück, mit Gesundheit und Krankheit, mit Gut und Böse, mit Leben und Tod. Die Aufstellungen der Familienkonstellationen heilen in der Tiefe und entfalten so ihre elementare Kraft. Die Liebe im Familienverbund kann wieder frei fließen.

Die lösungsorientierte Arbeit entwickelte sich in den letzten Jahren ständig weiter. So können außer Familien auch Krankheiten, Organe, Verhaltensmuster, Berufsbilder, Geld, beruflicher Erfolg, Entscheidungssituationen usw. aufgestellt.

Als begleitende Kinesiologin verwende ich auch während einer systemischen Familienaufstellung den Muskeltest. So können Lösungen noch besser verankert werden.

Gedanken zur Systemischen Kinesiologie

Zurück